Ort / Adresse
Berlin-Charlottenburg
Hardenbergplatz 2, 10623 Berlin
Nutzung
Einkaufszentrum, Hotel, Büro
Bauherr / Auftraggeber
Bayerische Hausbau Immobilien GmbH & Co. KG
Architekt / Planer
Studio Arne Quinze, Brüssel KEC Kahl Ernst Consultants, Berlin
Projektzeitraum
01/2008 – 03/2014
Grundfläche
22.000 m²
BGF
90.000 m²
BRI
380.000 m³
Projektbeschreibung
  • Umbau, Neubau, Erweiterung und Sanierung der gegenüber der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche unter Denkmalschutz stehenden Bebauung Zoobogen, bestehend aus dem großen Hochhaus, Zoo Palast, Bikinihaus, dem kleine Hochhaus, Parkhaus und Kugelkino
  • Verknüpfung Alt- und Neubau, Sicherung vorhandener Bausubstanz, Ertüchtigung historischer Konstruktionen, mit Eingriffen in die vertikalen und horizontalen Tragwerksglieder
  • Geplante Nutzung: Hotel, Einkaufscenter, Verwaltungs- und Bürogebäude mit Bibliotheksfläche, Restaurant- Kantinenutzung, mit großflächigen Ausstellungshallen
  • Umbau Zoo Palast
  • Nutzung der 7.000m² großen Freiflächen im Innenhof des Bikinihauses als Dachterrasse und Relexoase mit Blick auf dem Zoo
  • Aufstockung des Bikinihauses um ein Geschoss
  • Erweiterung des Bikinihauses um einen 5-geschossigen Anbau inklusive 2 Untergeschosse in WU-Konstruktion als fugenlose „Weiße Wanne“
  • Integration des neu geplanten Parkhauses in das zu erhaltende bestehende Kellergeschoss
  • Aufstockung des kleinen Hochhauses um ein Geschoss
  • Herstellung einer LKW-Zufahrt zur Tiefgarage für die Anlieferung des Hotels und Einzelhandels
  • Errichtung einer Trogbaugrube unter Verwendung der Baugrubenumschließung als Setzungsbremse für den Endzustand
Leistungsumfang
  • Machbarkeitsstudie für die Tragwerkskonzeption inklusive aller konstruktiven Maßnahmen im Bestand und für die Baugrubenkonstruktion
  • Tragwerksplanung Hochbau und Baugrube Lph. 1–6
  • Objektplanung der Baugrube Lph. 1–4, 6–8
  • Nachweis des Feuerwiderstandes der tragenden Bauteile, hier Nachweis des konstruktiven Brandschutzes und Rechnerischer Nachweis des Feuerwiderstandes (Heißnachweis)
  • Rückbaustatik
  • Ingenieurtechnische Kontrolle der Ausführung des Tragwerkes, der Baubehelfe und der Tragwerkseingriffe am Bestand
  • Gutachten zur Bestandserfassung und Analyse des Gebäudes
  • Erstellung von Sanierungskonzepten für die Bestandskonstruktion
  • Antrag auf wasserrechtliche Genehmigung
  • SiGeKo (Planung- und Ausführungsebene)
  • Entsorgungsmanagment